Adolf Jung

 

 

Adolf Jung



Adolf Jung

Für meinen Vater,

ich kann es nicht beschreiben, diesen Schmerz, mal passiv, mal aktiv, der mich mein leben lang begleiten wird.
Diese Lücke, die nie schließen wird...
Mein Vater, der nie wieder kommen wird.

Es tut mir so unendlich leid, du würdest mir nie einen Vorwurf machen, aber es tut mir so unendlich leid!
Du warst so ein toller und der wichtigste Mensch in meinem Leben, dein Lachen konnte alles verändern.
Ich vermisse dich so sehr wie keinen anderen, es tut immer noch so sehr weh!
Als ich erfuhr was passierte, konnte ich es nicht fassen!
Warum du, warum der Tod, warum nicht ein anderer.

Es wird keinen Tag geben, an dem ich nicht an dich denke, du bleibst für immer in meinem Herzen,
du warst mir so wichtig!
Du hast einen immer aufgemuntert, jetzt bist du einfach weg, du bist einfach gegangen...

Ich konnte mich nicht einmal verabschieden.



 

Zurück

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
16 minus 4  =  Bitte Ergebnis eintragen